Auf dem Adventsmarkt in Bornum am 29.11.15 ab 14.00 Uhr wird erstmalig unsere Bornumer Dorfkrippe ausgestellt:

Plakat Dorfkrippe Bornum

 

Im Konfirmandenunterricht bekommen die Konfirmanden die Aufgabe, eine Kirchenvorsteherin / einen Kirchenvorsteher zu interviewen. Lars Herrmann sitzt bei Jochen Röpke wie verabredet um 17:30 Uhr am Esszimmertisch und fragt:

„Ja, was frage ich eigentlich?“ Das nimmt Jochen Röpke auf und erkundigt sich bei Lars:

„Was meinst Du denn, welche Aufgaben der Kirchenvorstand hat?“ Damit hat Lars nicht gerechnet, er wollte doch vom Kirchenvorstand etwas wissen und sich nicht selbst den Kopf zerbrechen … „Der Kirchenvorstand macht den Kirchenboten, Herr Röpke?“

„Richtig – wobei am Kirchenboten jeder mitarbeiten kann, genau wie wir das im Moment auch tun: unser Gespräch soll ja gedruckt werden. Frau Pfarrerin Sindermann ist für alles, was im Kirchenboten steht, verantwortlich – v.i.S.d.P! Lars, was könnte denn der Kirchenvorstand mit den Gebäuden - welche sind das überhaupt? – zu tun haben?“

„Es gibt das Pfarrhaus, die Kirche – und wo mein Opa liegt, den Friedhof mit seiner Kapelle…“

„Auch wieder richtig, diese Gebäude und Liegenschaften müssen gemanagt werden und das macht auch der Kirchenvorstand. Bist Du in Bornum in den Kindergarten gegangen?“

„Ach ja, ich glaube-„ „Das ist am wichtigsten!“ „Was?“ „Dass Du glaubst, Lars, dass ist doch das wesentliche: an Gott, Jesus und den Heiligen Geist zu glauben…!“

 „Also ich denke, dass der Kindergarten auch zur Kirche gehört.“

„Ja und nun ist auch noch der Kindergarten Mahlum mit dazu gekommen. Der Kirchenvorstand Bornum verwaltet die Kindertagesstätten Bornum und Mahlum.“

„Wenn ich das so alles höre, ist der Kirchenvorstand die Leitung der Gemeinde?“

„Ja, Lars so kann man das sagen. Was fällt Dir noch zum KV ein?“

 „Mussten nicht die letzten Konfirmanden sich extra beim Kirchenvorstand vorstellen, weil sie nicht alle Aufgaben erledigt hatten?“ „Ja der Kirchenvorstand kann Konfirmanden zur Konfirmation zulassen oder ihnen die Zulassung bei mangelnder Reife versagen, aber so etwas ist in der langen Zeit, die ich im KV bin noch nicht vorgekommen. Der KV begleitet die Konfirmanden durch die Konferzeit und beim Festgottesdienst auch in die Kirche. Warum willst Du Dich überhaupt konfirmieren lassen?“

„Ich glaube-“ „Das ist immer wieder gut und Grundvoraussetzung, konfirmiert zu werden.“ „Ich glaube mit der Konfirmation erwachsener zu werden, in die Kirchengemeinde aufgenommen zu werden.“ „Das ist gut so. Was sollte Deiner Meinung nach ein Kirchenvorsteher können, wie alt sollte er sein und könntest Du Dir vorstellen selbst einmal Kirchenvorsteher zu sein?“

„Er sollte über 18 sein, ob ich mal später Kirchenvorsteher werde, weiß ich nicht – wie wird man das überhaupt?“ „Der Kirchenvorstand Bornum hat neun Mitglieder: Frau Pfarrerin Sindermann ist qua Amt, sechs werden von der Kirchengemeinde gewählt und zwei werden berufen. Bornum ist mit Jerze und Ortshausen ein Pfarrverband in der Propstei Seesen, die wiederum zur Landeskirche Braunschweig gehört. Neben dem was wir schon alles herausgefunden haben, beteiligt sich der KV an der Propsteisynode, dass ist einer Kreisregierung vergleichbar, arbeitet in Ausschüssen z.B. für den Friedhof oder die Diakonie für die kirchliche Gemeinde zusammen und organisiert mit anderen Vereinen und Zusammenschlüssen z.B. den Adventsmarkt und die Sammelaktion für das Spielgerät. Na, kannst Du Dir nun vorstellen Kirchenvorsteher zu werden?“

„Es ist schon vorstellbar – aber das weiß ich doch jetzt noch nicht!“

Mit einem Lächeln kurz vor dem Halbsiebenglockenschlag beenden wir das Gespräch.

„Es hat mir Spaß gemacht!“ sagt Jochen Röpke und das letzte Wort hat Konfirmand Lars Herrmann: „Ja, mir auch!“

BesuchKV 11 2015

 (Foto: J. Röpke)

 

Unter dem Motto "Kirche lebt durch uns" fand unser diesjähriges Pfarrverbandsfest in Bornum statt. Wir haben mit einem Gottesdienst in der Bornumer Kirche begonnen, musikalisch umrahmt von unserem Kammerchor und der Flötengruppe. Im Mittelpunkt stand die Erzählung vom Verlorenen Sohn, deren Themen "Familie, Miteinander, Versöhnung" Pfarrerin Sindermann in ihrer Predigt illustriert hat. 

Im Anschluss ging es im und vor dem Gemeindehaus weiter. Zunächst mit einer reichhaltigen Kaffeetafel - ein großes Dankeschön an alle Kuchenspenderinnen und den Frauenkreis unter der Leitung von Bärbel Fabian für die Organisation!

Draußen gab es dann Getränke und Gegrilltes, Fischbrötchen, Waffeln, Crepes und Eis. Die Kinder wurden bestens durch unser Kindergottesdienstteam beschäftigt mit einer Sportparcours, einem Bibelquiz, einer Tombola und dem Malen von Mandalas.

Pfarrverbandsfest2015 1

Pfarrverbandsfest2015 2

Pfarrverbandsfest2015 3

Weiter im Programm ging es mit den Tanzgruppen des MTV, die einen Querschnitt ihres Könnens präsentierten. Danach war der Musikzug Ambergau Süd dran und unterhielt gekonnt mit Marschmusik, Evergreens und zeitgenössischen Liedern.

 Pfarrverbandsfest2015 4

Pfarrverbandsfest2015 5

Nebenbei konnten alle Anwesenden an einem Kirchenquiz teilnehmen - nicht nur die Auswertung sorgte für viel Spaß, sondern auch die besonderen Preise, wie ein Weinabend oder die längste Serviette der Welt.

Selbst der später einsetzende Regen konnte der insgesamt guten Stimmung nichts anhaben, so dass einige Unermüdliche bis in die späten Abendstunden ausharrten.

Pfarrverbandsfest2015 6

Ein großes Dankeschön geht an den Kirchenvorstand Bornum und alle Helferinnen und Helfer!

(Fotos: K. Knoblich)

  

Am 20.05.2015 unternahm der Frauenkreis eine Kaffeefahrt in die Heide. Mit dem vollbesetzten Bus und gutgelaunten Menschen ging die Fahrt über Bundesstraßen nach Betzhorn ins Hofcafé. Nach reichlichem Genuss von Kaffee und Kuchen konnte man sich umsehen im Hofladen oder in der Bildergalerie.

Vorschläge für eine weitere Fahrt wurden bereits gemacht mit der Bitte, evtl. einen Museumsbesuch oder andere Sehenswürdigkeiten einzuplanen. Dieses wird gern berücksichtigt werden.

Wir freuen uns auf die nächste Fahrt und wünschen uns rege Beteiligung!

Fahrt Frauenkreis Bo 05 2015 1Fahrt Frauenkreis Bo 05 2015 2


 

Die Kirchengemeinde Bornum hat eine neue Mitarbeitervertretung. Da sich durch die Fusion der beiden Kitas in Bornum und in Mahlum unter der Trägerschaft der Kirchengemeinde Bornum die Zahl unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf über 20 erhöht hat, war eine Neuwahl der Mitarbeitervertretung (MAV) notwendig.

Dazu waren alle Mitarbeitenden der Kirchengemeinde eingeladen. Am 27.5.2015 wurden in geheimer Wahl zur neuen MAV gewählt: Tanja Sommer (1. Vorsitzende), Marion Rakebrandt (2. Vorsitzende) und Christine Süßschlaf (Schriftführerin).

Tanja Sommer ist Erzieherin in der Kita in Mahlum, Marion Rakebrandt Reinigungskraft in der Kita in Bornum und Christine Süßschlaf Heilpädagogin in der Kita in Mahlum.

Die drei Gewählten sind ab sofort für alle die Mitarbeitenden betreffenden Fragen Ansprechpartnerinnen.

Wir wünschen Frau Sommer, Frau Rakebrandt und Frau Süßschlaf Gottes Segen für ihre Tätigkeit!

 MAVBo05 2015

von links nach rechts: Christine Süßschlaf, Tanja Sommer, Marion Rakebrandt

(Foto: C. Sindermann)